Neue Studie: Verkehrsfluss in deutschen Großstädten

MoMaTraffic2019

Im Rahmen der Verkehrswende erschweren gerade viele Großstädte das Autofahren, in dem sie Umweltspuren für Radfahrer und Busse installieren.

Eine neue Studie zeigt: Autofahren in der Stadt ist langsam, dreckig und von einigen Teilen der Gesellschaft nicht mehr gewollt.

Quelle: Morgenmagazin vom 29.10.2019, http://www.daserste.de


[ui!] unterstützt betroffen Städte mit seinen innovativen Smart City Lösungen, wie [ui!] TRAFFIC und [ui!] ENVIRONMENT notwendige Informationen über die aktuelle Verkehrssituation mit aktuellen, Echtzeit Umweldaten zu kombinieren und zur Verkehrsoptmierung einzusetzen. Hierbei können mittels der Umweltdaten u.a erhöhte Stickoxid oder Co2 Konzentrationen festgestellt werden. Bei der Verwendung von Optmierungsmaßnahmen z.B. Reduzierung der erlaubten Geschwindigkeit kann nun analysiert werden, ob sich hierdurch auch die Emmissionswerte ändern. Eine hervorragende Möglichkeit, in kurzer Zeit mit überschaubaren Budget Verbesserungsmöglichkeiten zur Verkehrssituation einer Stadt herzuführen.